Das Lernportal der Walbusch-Gruppe

Seit Anfang Juni 2022 steht das Lernportal der Walbusch-Gruppe allen Mitarbeiter:innen zur Verfügung. Das Team Talent Management, bestehend aus Silvia Logemann, Claudia Maurer und Jennifer Balla, hat viel Zeit und Mühen in das Projekt gesteckt, Sie sind sehr froh über das Ergebnis.

Blended Learning als Weg in die Zukunft

Das Projekt einer eigenen E-Learning-Plattform startete mit den Mitarbeiter:innen der Filialen. Grund dafür war maßgeblich ein organisatorischer. Unsere Stores sind deutschlandweit an zahlreichen Standorten vertreten. Um ein gemeinsames Lernen zu erreichen, mussten also einige Kilometer auf sich genommen werden. Durch die Ergänzung des digitalen Lernprogramms verläuft dies barrierefrei. Der nächste Schritt war es, dieses Portal allen Mitarbeiter:innen der Walbusch-Gruppe zur Verfügung zu stellen. Digitales Lernen ermöglicht es, Präsenz-Veranstaltungen mit digitalen Inhalten zur Vor- oder auch Nachbereitung zu verbinden. Die Kombination dessen wird als blended learning bezeichnet. Wenn auch der Wunsch nach einem Lernportal für alle Mitarbeiter:innen der Walbusch-Gruppe schon lange da war, so hat die Corona-Pandemie diese Notwendigkeit noch einmal mehr verdeutlicht.

Lernen nicht mehr nur als Event

Eine digitale Lernumgebung bietet einen großen Mehrwert, jeder und jede Mitarbeiter:in hat Zugriff darauf, an jedem Ort, zu jeder Zeit. Das Lernportal präsentiert sich zum einen als Bibliothek, zum anderen als Veranstaltungskatalog (bestehend aus digitalen Veranstaltungen, Präsenzveranstaltungen sowie blended learning - Veranstaltungen). Mitarbeiter:innen können sich selbstständig über Veranstaltungen informieren, durch diese Transparenz übergibt das Portal die Verantwortung für die eigene Weiterbildung an jede:n Nutzer:in. Eine aktivere lernende Haltung der Mitarbeiter:innen wird somit erzielt. Im Moment des Bedarfs können sie sich direkt weiterhelfen und ihr Lernen in den Alltag integrieren. Während Lernveranstaltungen als Event meist den ganzen Tag beanspruchen, können digitale Lerninhalte ein kontinuierlicheres Lernen ermöglichen. Ziel ist es, beide Formen miteinander zu vereinen, daher werden auch zukünftig Präsenzveranstaltungen nicht wegfallen.

Ein Schatz voller Wissen

Als Learning Management System wurde der Anbieter avendoo ausgewählt. Er zeigt sich ständig in Bewegung, in einem modernen Look und einer Interpretation am Puls der Zeit. Das System überzeugt durch die bedienungsfreundliche Gestaltung mit Suchleiste und Lerninhalten zum durch swipen sowie innovativen Funktionen. Contentanbieter ist zusätzlich goodhabitz, er liefert einen Trainingskatalog, bestehend aus über 100 E-Learnings. Hier war ebenfalls die Passung entscheidend, die Inhalte sind bunt und leicht zugänglich, bieten eine perfekte Mischung für all unsere Mitarbeiter:innen. Auch die Lerninhalte selbst präsentieren sich in diversen Formen, als Text, Video oder beispielsweise als Quiz. So werden verschiedene Lerntypen angesprochen. Inhaltlich ist eine riesige Bandbreite geboten, ein Schatz voller Wissen, von der persönlichen Entwicklung über Projektmanagement bis hin zu unterschiedlichen Sprachen. Avendoo bietet zudem die Möglichkeit, die verschiedenen Inhalte durch eine Sternebewertung zu kennzeichnen. Aktuell, so Silvia und Jenny, ist das E-Learning „Design Thinking“ bei den Mitarbeiter:innen der Walbusch-Gruppe besonders hoch im Kurs. Neben den gemieteten Inhalten des Anbieters goodhabitz werden auch eigene Lerninhalte generiert, diese sind demnach Walbusch-Gruppen spezifisch.

User generated Content

Silvia und Jenny wünschen sich, dass durch das Lernportal eine lernende Haltung etabliert wird. Alle Mitarbeiter:innen sollen diesen Wissensschatz nutzen, sichtbar und erreichbar machen. Gemeinsam über die Inhalte zu sprechen und sich dazu auszutauschen erhöht den Wert und die Wirksamkeit der Lerneinheiten. Zudem soll der user generated Content stetig wachsen: Inhalte, die nutzer:innenspezifisch für unser Unternehmen erstellt werden. Bei der Umsetzung von user generated Content unterstützen die innovativen Funktionen von avendoo. So werden Lernende zukünftig bestehende E-Learnings als individuelle Playlists zusammenstellen und Kolleg:innen freigeben können. Dies übersteigt die reine Nutzung der Lerninhalte, ein lebendiges Lernportal entsteht auf dem Benutzer:innen aktiv werden und eigene Inhalte erstellen können.

Teilen:

Folgen Sie uns auf: